Bericht Achensee

Achensee Karwendel-Cup, Flottenbericht 2015

13 Teilnehmer, 4 Wettfahrten

Der Karwendel-Cup fand heuer am 08. und 09. August 2015 statt. Ausrichtender Club war wie bisher in den letzten Jahren der SCTWV Achensee in Maurach am Achensee. Nachdem die Nächtigung im Wohnmobil am Clubgelände (Lt. Landschaftsschutzgesetz Tirol) nicht erlaubt war, waren wir um ca. 6 Boote weniger gegenüber der Jahre davor. Vor Ort hat sich dann doch eine Teillösung gefunden. Die Wohnmobile wurden am Abend auf den öffentlichen Parkplatz neben dem Clubgelände abgestellt und sind am nächsten Morgen wieder in den Club gefahren.

Heuer segelten wir wieder mit einer 2. Bootsklasse, die Yngling. Die Wetterbedingungen für den Samstag waren unbeständig  vorhergesagt, mit wenig Wind und  Sommergewitter. Am Samstag  um 12:30 Uhr fand die Steuermannsbesprechung statt, der geplante Start um 14:00 Uhr musste wegen Windmangel verschoben werden.  Um 14:30 Uhr war es soweit, die Ynglingklasse durfte als erster starten. Kurz nach deren Start drehte der Wind jedoch um 180°,ein Start für uns wurde dadurch unmöglich. Die Wettfahrt für die Yngling wurde abgebrochen. Bedingt durch das aufkommende Gewitter kam am Samstag keine Wettfahrt mehr zustande.

Stabile Hochdruckwetterlage brachte am Sonntag Kaiserwetter. Der Achensee und die Landschaft zeigten sich wie auf Ansichtskarten abgebildet, mit viel Sonne und tiefblauem Himmel. Wind aus Süd mit 2 Bft. ermöglichte den Start zur 1. Wettfahrt um 09:30 Uhr. Sieger dieser Wettfahrt wurde Huber Christian/ Stubenrauch Carsten. Der Wind legte bis auf 3 Bft. zu und so konnten die Wettfahrten 2,3 und 4 in Reihe gesegelt werden. Die Mannschaft Morgenstern Alex/ Seegelke Tanja segelten souverän und beendeten diese 3 Wettfahrten jeweils  auf Platz 1. 

 Der Sieg des Karwendel-Cup geht eindeutig an Morgenstern Alex/Seegelke Tanja, Platz 2  Zimmerly Gerhard/ Steinberger Irmgard mit einem Punkt Abstand folgt auf Platz 3 Huber Christian/ Stubenrauch Carsten.

 

Die Kulinarik  und die Kommunikation kamen an diesem Wochenende nicht zu kurz.  Dies konnten die am Freitag bereits angereisten Mannschaften  im gemütlichen Kaminzimmer und auf der Clubterrasse bis in die späte Nacht erleben. Am Samstagabend lud der SC TWV Achensee zum Abendessen mit Freibier ein.

 

An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an das gesamte Team des SC TWV-Achensee.

 

Abschließend ein Resümee dieser Veranstaltung: Der Achensee ist ein absolut tolles Segelrevier mit kompetenter Wettfahrtleitung und sehr gute Betreuung und Versorgung zu Wasser und an Land.

 

Für 2016 konnten wir leider keinen Termin mit dem SC TWV Achensee vereinbaren, ich hoffe 2017 auf ein Wiedersehen und alte und neue Bekannte begrüßen zu dürfen.

 

 

 

 

Wilhelm Schiessel

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Robert Leitner